News:

JHV 2017

Wechsel der Vereinsführung


Die Löwen 77 Legau e.V. trafen sich am Sa., 8.4. zu ihrer ordentlichen Jahreshauptversammlung 2017. Präsident Josef Bischof konnte neben einer stattlichen Anzahl an Mitgliedern auch Bürgermeister Franz Abele willkommen heißen.
Bürgermeister Franz Abele überbrachte die Grußworte der Gemeinde und dankte in seiner Rede für die überwältigende Teilnahme der Löwen 77 an der letzten Bürgerverammlung, bei der der Entwurf zum neuen Legauer Bürgersaal vorgestellt wurde. Er dankte Präsidenten Josef Bischof für seine Arbeit in der Vereinevertretung in der Planungsarbeit um den neuen Saal und für sein positives Statement bei der Vorstellung des Projektes, jüngst in der Bürgerversammlung. Weitere Schritte sollen nun schnell in Angriff genommen werden, so Bürgermeister Abele.
Nach dem ehrenden Gedenken an die verstorbenen Mitglieder ließ Schriftführerin Ingrid Gromer-Geiger das ereignisreiche Vereinsjahr 2016/2017 Revue passieren. Neben dem Marktplatzfest war natürlich das große Faschingsprogramm das zentrale Vereinsthema. Die Löwen 77 konnten sich im Fasching 2017 über 7 nahezu ausverkaufte Prunksitzungen freuen - ebenso konnte der 9. Legauer Narrensprung und das Narrenbaumsteilen mit Narrengericht als Erfolg verbucht werden. Die schöne Narrenmesse mit Pfarrer Anton Rollinger setzte der Faschingssaison im Jubiläumsjahr das i-Tüpfelchen auf. Mit Kinderball und Rosemontagsball am Faschingswochenende und dem internen Kehraus am Faschingsdienstag beschloss man die Saison mit positivem Resümee.
Leider läuft es bei den Münchener Löwen nicht parallel - die sportlichen Erfolge sind dünn gesät. In der letzten Saison konnte der Abstieg mit Haaresbreite verhindert werden. Bleibt zu hoffen, dass in dieser Saison die Situation am Tabellenende nicht mit Löwenbeteiligung einhergeht.
Nicki Schmid präsentierte als Zunftmeister den Jahresbericht der Schatzräuber, die an 12 Narrensprüngen teilnahmen. 10 Schatzräuber erreichten dabei die 100-%-Teilnahme. Beim eigenen Narrensprung baten die Schatzräuber anstatt der üblichen Geschenke zum Zunftmeisterempfang um Spenden für die Kindergärten im Illerwinkel, die bereits an den Bestimmungsorten angekommen sind.
Kassier Franz Mendler konnte einen erfreulichen finanziellen Zuwachs in der Kasse bilanzieren. Die Kassenprüfer Wig Heinle und Jenny Negele bescheinigten Franz Mendler eine penibelst ordentlich geführte Kasse. Auf deren Anraten erteilte die Versammlung einstimmig die Entlastung des Kassiers Franz Mendler, dem für sein großes Engagement um die Finanzen des Vereins gedankt werden darf.
Im Bericht des Präsidenten dankte Josef Bischof den Mitgliedern für das wiederum enorme Arbeitspensum, das mit Freude gemeinsam und kameradschaftlich erfüllt wurde. „Wenn 2017 das 40-jährige Jubiläum gefeiert wird, dann feiert dies ein anfänglich belächelter Verein, der heute der zweitgrößte in der Marktgemeinde Legau ist und einen Jahresumsatz eines kleinen Unternehmens aufweist. Dieser Erfolg ist nur mit treuen und engagierten Mitglieder zu erreichen", so Josef Bischof. Besonders stolz ist er auf die vielen Kinder und Jugendliche, die mit großem Eifer im Verein aktiv sind - dies ist wegweisend für die Zukunft. Nachdem er die Termine für das nächste Jahr ausgab, bat Josef Bischof, der sein Amt in den sich anschließenden Wahlen zur Verfügung stellte, dass sich alle weiterhin in dem hohem Maße für die Legauer Löwen engagieren, wie bisher.
Bürgermeister Franz Abele leitete die anstehenden, turnusmäßigen Teilwahlen der Vorstandschaft. Präsident Josef Bischof will die Vereinsführung in jüngeren Händen wissen, deshalb kandidierte er nicht mehr für dieses Amt. Einstimmig wurde hierfür Daniel Hopf, der bisher das Amt des Vizepräsidenten bekleidete, gewählt. Sein Stellvertreter wurde mit ebenfalls einstimmigem Wahlergebnis Stephan Heckelsmiller, der bisher als Beisitzer im Vorstandsgremium war. Für die weiteren Positionen, die zu wählen waren, wurden die Amtsinhaber bestätigt: Fanclubbeauftragter Gerhard Sauter, Technik-Chef Tobias Veit, Ordensrat Ralf Sperner, Jugendvertretung Nadja Czagiel, Beisitzerin Daniela Dorn, Schriftführerin Ingrid Gromer-Geiger. Als weitere Beisitzerin wurde Vanessa Heiligsetzer in die Vorstandschaft gewählt.
Im Tagesordnungpunkt Wünsche und Anträge erkundigte sich Gerhard Sauter zum aktuellen Stand der Dinge in puncto Bügersaal. Franz Abele, möchte hier in der Gemeinderatssitzung nach Ostern die weiteren Beschlüsse fassen, um zügig in dem Projekt voranzukommen. Im nächsten Schritt wäre dies nun die Genehmigungsplanung durch das Architekturbüro. Nicki Schmid nutzte die Gelegenheit um sich als Zunftmeister der Schatzräuber zu verabschieden. Er dankte allen seinen Vorstandskollegen und den Mitgliedern für die stets tadellose und beste Zusammenarbeit. Edmund Abel dankte Josef Bischof für sein großartiges Engagement um den Verein. Wegen der prekären Situation im Gasthof Löwen ermöglichten er, Bürgermeister Abele und FFW-Kommandant Heinle durch ihre Unterschrift, dass Veranstaltungen im Löwensaal abgehalten werden konnten. Er scheute sich weder vor Verantwortung noch vor Arbeit für die Löwen 77. Auch die Arbeit in der Vorstandschaft war stets von größter Harmonie geprägt - hier gab es nie böse Worte, im Gegenteil mit wenigen, dafür aber konstruktiven Sitzungen wurde das Vereinsleben gestaltet.
Die Schlussworte der Versammlung gehörten dem scheidenden Präsidenten Josef Bischof, der seit 28 Jahren Mitglied bei den Löwen 77 ist. Im Jahre 2000 wurde er zum Vize-Präsidenten des Vereins gewählt - seit 2011 als Präsident an der Spitze des Vereins. Die Vereinsspitze muss dem Altersdurchschnitt der Aktiven angepasst werden, so Josef Bischof. Er schloss seine Rede mit den Worten an die neue Vereinsspitze: „Wir sind in allen Abteilungen bestens aufgestellt und ihr übernehmt einen tollen Verein, der mir sehr viel bedeutet - in eurem neuen Amt wünsche ich euch viel Geschick und Glück!"
Mit stehendem Applaus bekundete die Versammlung Dank und Anerkennung in höchstem Maße für einen Präsidenten, der sein Amt stets voll überzeugend und zu 150% erfüllte. Vielen Dank, Josef Bischof!

(nach Kirchenanzeiger 16-04-2017)